Sonntag, 3. Mai 2009

Die 2. "Kleinste Bücherei der Welt" wurde am 23. April in der Stadt Bergen im Landkreis Celle aufgestellt. 340 ausrangierte und gespendete Bücher bilden den Grundstock des Mini-Bestandes in einer ausrangierten britischen Telefonzelle. Aufgestellt wurde sie passenderweise vor der Stadtbücherei. Aber für diese Winzig-Bücherei gelten andere Ausleihbedingungen: Jeder darf sich ein Buch mit nach Hause nehmen, sollte dafür aber ein andres, das er nicht mehr benötigt, in die Telefonzelle stellen. Die Telefonbibliothek ist zunächst während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei geöffnet, abends wird sie abgeschlossen.
Posted by Picasa

Donnerstag, 18. Oktober 2007

Anna Amalia Bibliothek wird wiedereröffnet

Heute ist wirklich ein Freudentag für alle Bücherliebhaber: Die bei einem Brand im September 2004 schwer beschädigte Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar wird feierlich wiedereröffnet. Möge solch' ein Unglück nie wieder passieren, ein Alexandria genügt!

Donnerstag, 24. Mai 2007

Fahrbibliothekar als Nachwuchsdetektiv

Wie das Weblog für Fahrbibliotheken berichtet, ist der erste "Krimi" erschienen, in dem ein Bibliothekar und sein Bücherbus die Hauptrolle spielen. Allerdings wird keine Leiche in der Bibliothek gefunden und auch kein Mörder gesucht, sondern es fehlen einfach 15.000 Bücher. Wer sich die in der irischen Provinz unter den Nagel gerissen hat, das ist die mehr oder weniger spannende Frage in Ian Sansoms Buch "Bücher auf Rädern".

Verbesserung der Unterrichtsqualität in Niedersachsen?

Das ist der Wunsch vieler, aber niemand tut etwas. Deshalb hat sich in Niedersachsen eine "Volksinitiative Unterrichtsqualität" gegründet, die mit konkreten Forderungen an die Landes-Politik herantritt:

Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner dieser Volksinitiative stellen folgenden Antrag:

Der niedersächsische Landtag möge beschließen, der Bildungspolitik die höchste Priorität einzuräumen. Mit gezieltem Einsatz zusätzlicher Finanzmittel ist die Unterrichtsqualität durch spürbare Senkung der Klassenfrequenzen und zusätzlichen Unterstützungs- und Förderunterricht zu verbessern. Darüber hinaus ist ein wirksames Konzept zur Reduzierung des immer stärker werdenden Fachlehrermangels zu entwickeln.

Die Internetseite der Initiative listet die einzelnen konkreten Forderungen bis hin zu Schulgesetzänderungen auf und bietet den Download einer entsprechenden Unterschriftenliste an. Die Unterschriftensammlung muss laut Landeswahlleiter bis zum 10. April 2008 abgeschlossen sein.

Eine lobenswerte Aktion, die von Politikern im Bereich Bildung endlich mehr Altivität einfordert, also bitte unbedingt unterstützen!

Mittwoch, 23. Mai 2007

80 und immer noch ein bisschen weise?

Kaum zu glauben: Dieter Hildebrandt, einer der Väter des deutschen Kabaretts, feiert heute seinen 80. Geburtstag. Ich erinnere mich noch gut an die Zeit in den Achtzigern, als seine Fernsehsendung "Scheibenwischer" für mehrere Skandale (z.B. zum Thema Rhein-Main-Donau-Kanal) gut war und dazu führte, dass sich der Bayrische Rundfunk zeitweise aus der ARD-Sendung ausklinkte. Als Mitbegründer der Münchener Lach- und Schießgesellschaft und Hauptakteur des "Scheibenwischers" bis 2003 hat er dem politischen Kabarett in Deutschland einen hohen Stellenwert verschafft.
Dafür Dank und Herzlichen Glückwunsch!